Im Jungen Chor NRW singen etwa 60 ausge­wählte Sänge­rinnen und Sänger aus ca. 30 Städten Nord­rhein-West­falens. Der Chor ging im Sommer 2019 aus dem Landes­Ju­gendChor NRW hervor, welcher im Zuge von Umstruk­tu­rie­rungen mit popu­lärem Programm­schwer­punkt vom Chor­verband NRW neu aufgelegt wird.

Die Leitung des “Jungen Chores NRW” liegt weiterhin in den bewährten Händen von Christiane Zywietz-Godland und Hermann Godland, die den Landes­Ju­gendChor 1989 über­nahmen und ihn in 30 Jahren Tätigkeit als Botschafter des Landes NRW auf 24 Konzert­reisen ins gesamte euro­päische Ausland, sowie mehrfach nach Russland und China führten. Außerdem war der Chor mehrfach als Gast bei renom­mierten Festivals wie dem Beet­ho­venfest Bonn, dem !Sing Day of Song, dem Hagener Chorfest und dem Klang­vokal Musik­fes­tival Dortmund zu hören.

Neben der Pflege eines breit­ge­fä­cherten A‑Ca­pella-Reper­toires lag der Fokus dabei auch auf der regel­mä­ßigen Erar­beitung und Aufführung großer Oratorien und Chor­sin­fonik. Dies bildet auch weiterhin einen Schwer­punkt in der musi­ka­li­schen Arbeit des nun neu gegrün­deten Jungen Chores NRW. Darüber hinaus sind ein natür­licher, schwe­bungs­freier Klang, lebendige Ausstrahlung und ausdrucks­starke Text­ge­staltung Marken­zeichen des Chores.

Die Sänge­rinnen und Sänger im Alter von 16 bis etwa 40 Jahren treffen sich an etwa 4 Wochen­enden im Jahr zu Proben und Konzerten. In Zukunft sind auch wieder Konzert­reisen geplant.

Wenn du bei uns mitsingen möchtest, bewirb dich bei unseren Chor­leitern!

Kontakt

CD und Radio

1998 produ­zierte der Chor seine erste CD, seitdem sind viele weitere entstanden. Darunter finden sich verschiedene A‑Ca­pella-Programme, große Werke wie Brahms’ “Requiem” oder Händels “Messiah” und Koope­ra­tionen mit Orchestern wie dem WDR Rund­funk­or­chester Köln. Eine Liste der erschie­nenen Aufnahmen finden Sie unter folgendem Link:

Erschienene CDs

Konzertreisen

Seit der Gründung 1979 unter­nimmt der Chor Konzert­reisen durch ganz Europa und weit darüber hinaus. So gab es Tourneen in sämt­liche Nach­bar­länder, außerdem mehrfach nach China und Russland (u.a. Sibirien), nach England, Italien, in die Slowakei und ins Baltikum.

In den letzen Jahren besuchte der Chor Süd-Frank­reich, Schweden, die Bretagne und Schottland. Auf den Reisen konzer­tierte der Chor unter anderem in den größten Konzert­sälen von 7 Metro­polen Chinas, im Markusdom von Venedig, den Kathe­dralen von Canterbury und Oxford, dem Wiener Stephansdom und dem größten Dom Skan­di­na­viens in Uppsala.

Die Dirigenten

Christiane Zywietz-Godland studierte Schul­musik, Musik­wis­sen­schaft, Anglistik und Chor­leitung in Essen und Köln. Neben aktiver Teil­nahme an vielen inter­na­tio­nalen Diri­gier­kursen absol­vierte sie außerdem eine Gesangs­aus­bildung. Als Sängerin nahm sie teil an zahl­reichen Tourneen namhafter Konzert­chöre und übernahm zudem deren stimm­bild­ne­rische Betreuung.
Als Sopra­nistin gestaltet sie Oratorien- und Kammer­kon­zerte und hatte über viele Jahre einen Lehr­auftrag für Gesang an der Univer­sität Essen/Abt. Musik­päd­agogik. Sie mode­rierte zudem WDR-Live-Sendungen („Offenes Singen”). Mit diversen Lehr­auf­trägen vermittelt sie einen Einblick in ihre Chor­arbeit.

Hermann Godland studierte Schul­musik, Latein, Orches­ter­leitung und Lied­be­gleitung in Köln. Er nahm aktiv an zahl­reichen inter­na­tio­nalen Diri­gier­kursen teil und wirkte bei vielen Tourneen namhafter Konzert­chöre mit. Als Pianist gestaltet er Lieder­abende und Kammer­kon­zerte.
Er leitet außerdem den Chor „Ars Cantandi” der Städ­ti­schen Musik­schule Aachen sowie den Chor der Hoch­schule für Musik Aachen. Seit 1988 wirkt er als Chor- und Orches­ter­leiter in Essen und Aachen. Er ist Förder­preis­träger der Stadt Aachen. Zusammen mit Christiane Zywietz-Godland war er im Februar 2005 zu Gast­di­ri­gaten beim Festival Deutscher Kultur in Kemerowo/Sibirien geladen sowie im Oktober zu einem Kammer­mu­sik­fes­tival in Princeton/USA.

Hermann Godland studierte Schul­musik, Latein, Orches­ter­leitung und Lied­be­gleitung in Köln. Er nahm aktiv an zahl­reichen inter­na­tio­nalen Diri­gier­kursen teil und wirkte bei vielen Tourneen namhafter Konzert­chöre mit. Als Pianist gestaltet er Lieder­abende und Kammer­kon­zerte.
Er leitet außerdem den Chor „Ars Cantandi” der Städ­ti­schen Musik­schule Aachen sowie den Chor der Hoch­schule für Musik Aachen. Seit 1988 wirkt er als Chor- und Orches­ter­leiter in Essen und Aachen. Er ist Förder­preis­träger der Stadt Aachen. Zusammen mit Christiane Zywietz-Godland war er im Februar 2005 zu Gast­di­ri­gaten beim Festival Deutscher Kultur in Kemerowo/Sibirien geladen sowie im Oktober zu einem Kammer­mu­sik­fes­tival in Princeton/USA.